Schraubenverbindungen sicher auslegen

Schraubverbindungen

Schraubverbindungen sind neben Schweißkonstruktionen die meistverwendete Verbindungsart zwischen Bauteilen.
Eine analytische Auslegung von Schraubverbindungen ist nur für sehr einfache Verbindungsgeometrien und Lasten möglich. In der realen Anwendung treten diese einfachen Geometrien nur selten auf, sodass die Dimensionierung nur mit Vereinfachungen und Annahmen möglich ist.

Als Alternative zur rein analytischen Auslegung können mit Hilfe von Finite-Elemente-Berechnungen nahezu beliebige Mehrschraubverbindungen berechnet werden. Die Schrauben werden, ggf. mit Schraubenvorspannung, im Berechnungsmodell berücksichtigt und anhand der sich einstellenden Kräfte und Momente bewertet.

Basierend auf den errechneten Kräften und Momenten erfolgt der Festigkeitsnachweis in der Regel nach einem geltenden Regelwerk, z.B. VDI2230 oder DIN EN 1993 (Eurocode) für die verschiedenen Lastfälle. Hierbei kann es sich um einen

  • statischen Festigkeitsnachweis
  • Zeitfestigkeitsnachweis
  • Nachweis der Sicherheit gegen Dauerbruch

handeln.

Unsere eigenentwickelte, webbasierte Schraubenbewertungssoftware nach VDI2230 ermöglicht es uns und unseren Kunden, auf einfachste Weise einen Festigkeitsnachweis nach VDI2230 für die berechneten Schrauben zu führen - effizient, kostengünstig und normgerecht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann kontaktieren Sie uns und wir melden uns umgehend bei Ihnen.